SuperJob startet Crowdfunding

Liebe Freunde, Partner und Unterstützer,

wir haben am Wochenende das Crowdfunding für unsere App “SuperJob” gestartet. Damit wenden wir uns auch direkt an Neuankömmlinge in Deutschland und in der Arbeitswelt: www.startnext.com/sprjb

SuperJob Header

“SuperJob ist eine interaktive App und ein Beratungsangebot von Passionly Curious. Diese hilft Berufseinsteigern, den passenden Job oder die richtige Ausbildung zu entdecken. Wir helfen Menschen, unabhängig von offiziellen Qualifikationen oder Zeugnissen, herauszufinden, welche Tätigkeiten sie besonders gerne machen und in welchem Beruf sie diese täglich ausüben können. Talente entfalten sich nur optimal im passenden Umfeld und im richtigen Unternehmen. Vom erfolgreichen Matching zwischen Ausbildern und Jobsuchenden profitieren Unternehmen, unsere Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft am meisten.”

Wir freuen uns auf Euer Feedback und die weitere Unterstützung!

Video Player SuperJob

Herzliche Grüße und vielen Dank vom Passionly Curious Team aus Dresden und der Welt,

Alexander Nast
Gründer – Passionly Curious

Die perfekte Stellenanzeige | Die richtigen Mitarbeiter gewinnen

Wir wollen Menschen dabei helfen sich selbst und ihre Talente zu entdecken. Wir glauben, dass es für jeden Menschen den perfekten Job gibt, in welchem sie ihr Potential entfalten können. Wir helfen dabei Talente zu entdecken und diese mit den richtigen Unternehmen und Jobs zu matchen. Also:

Wie schreibt man die perfekte Stellenbeschreibung?

Wie spricht man zukünftige Arbeitnehmer auf dem Stellenmarkt am besten in der Stellenbeschreibung an?
Abgesehen vom Kanal (Zeitung, Monster, StepStone, Xing, LinkedIn, Facebook, Instagram, Snapchat, etc…) positionieren sich Unternehmen immer noch mit einer Beschreibung des vakanten Jobs.

Was liest man in den meisten Stellenanzeigen?

“Sie haben eine hohe Affinität für den Themenbereich X! Sie sind kreativ, innovativ und Teamfähig! Sie haben ein abgeschlossenes Studium als Y, mit mindestens 8 Jahren Berufserfahrung und sind unter 25! “

Unter diesen allgemeinen Floskeln kann man Alles und Nichts verstehen! Das Ergebnis sind im besten Falle viele Zuschriften die man mühsam aussortieren muss und im schlimmsten Falle bekommt man gar keine.

Am Beispiel Software-Entwickler lässt sich sehen, wohin die Reise auf dem Arbeitsmarkt gehen kann. IT-Spezialisten bilden zur Zeit so etwas wie die “Krone der Arbeitnehmer-Evolution”. Geld und Benefits spielen eine untergeordnete Rolle, denn fast jedes Unternehmen zahlt sehr gut für sie und bietet viel, um Angestellte zu halten oder um offene Stellen zu besetzen.

Wodurch kann man dann auf dem Arbeitgebermarkt hervorstechen?

Mit einer sinnvollen Projektbeschreibung (Warum soll ich dort arbeiten?), mit einer klaren Unternehmenskulturbeschreibung (Wie will ich arbeiten?) und mit einer konkreten Tätigkeitsbeschreibung aus der Sicht des Arbeitnehmers (Was werde ich arbeiten?).

Wie kommt man zu so einer klaren “Stellenanzeige zum anfassen”?

Denken Sie sich nicht irgendeine Arbeitsplatzbeschreibung aus sondern fragen Sie Ihre Mitarbeiter! Am besten den Mitarbeiter den Sie gerne “geklont” hätten. Wenn Sie diesen nicht finden oder er nicht verfügbar ist, dann befragen Sie die Angestellten die ihren Job mit Freude machen! (Oder fragen Sie sich warum Sie keine fröhlichen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen finden…)

Stellen Sie folgende Fragen:

  • Was motiviert den Mitarbeiter jeden Tag zur Arbeit zu gehen?
  • Welche Tätigkeiten machen ihr/ ihm besonders viel Freude?
  • In welchen Situationen ist der Angestellten besonders glücklich auf Arbeit?

Die erste Antwort kann sehr oberflächlich/ grobgranular ausfallen. Zum Beispiel: “Ich arbeite gerne mit Menschen”. Fragen Sie genau da nach: “Was macht Ihnen dabei so viel Freude?”

Je mehr Sie nachfragen desto detaillierter werden Sie erfahren, was Ihre Mitarbeiter besonders motiviert täglich aufzustehen. Denn genau das sind die Punkte, Tätigkeiten und Situationen die Sie in Ihrer Stellenanzeige kommunizieren wollen! Das was Ihre Mitarbeiter motiviert jeden Tag zur Arbeit zu gehen!

Was ist mit einem Bewerber der die Tätigkeit zwar gerne macht aber nicht qualifiziert genug für diese Stelle ist?

Dann haben Sie einen Bewerber der hoch motiviert sein wird die Berufsanforderungen zu übertreffen. Warum? Weil die Person eine intrinsische Motivation hat und diese führt langfristig zu besseren Ergebnissen und einem angenehmeren Arbeitsklima.

Sie haben keine Zeit sich mit der Stellenbeschreibung persönlich zu beschäftigen?

Wir helfen ihnen gerne mit der Analyse und Erstellung ihrer perfekt positionierten Stellenanzeige!
Zur Beispiel-Stellenanzeige: LINK

Rufen Sie mich an oder kontaktieren Sie mich per E-Mail:
+4935126177107 | alex@passionlycurious.org

Alexander Nast

Alexander Nast | Gründer & Geschäftsführer

Passionly Curious @ ZDF “Kampf der Startups” 

Wir träumen von einer Welt in der alle Menschen ihre Leidenschaft leben. Deswegen helfen wir Menschen dabei sich selbst und ihre Leidenschaft im Leben zu entdecken.

Konkret habe wir eine Methode entwickelt, welche mit einer spielerischen App Menschen animiert neue Erfahrungen in der realen Welt zu machen und diese danach zu bewerten wie viel Freude sie gemacht haben.

Die Tätigkeiten, welche den Teilnehmern besonders viel Spaß gemacht haben, werden mit den Anforderungsprofilen aktueller Jobangebote abgeglichen und man kann sich mit einem Klick bewerben.

SuperJob Screenshots

Passionly Curious verbindet individuelle Persönlichkeitsentwicklung (Potentialentfaltung) mit Berufsorientierung und Recruiting.

Unseren innovativen Ansatz, welchen wir gemeinsam mit der Humboldt Universität Berlin entwickelt haben, hat unser Gründer Alexander Nast bei der ZDF Sendung “Kampf der Startups” vorgestellt.

Die Jury, bestehend aus Skater-Legende Titus Dittmann, Investment-Managerin Sandra Fisher und Philipp Westermeyer, Experte in Sachen Internet-Marketing, hat uns dabei streng unter die Lupe genommen.

Alexander Nast bei Kampf der Startup im ZDF

Wir freuen uns sehr, dass wir es bis ins Finale geschafft haben, sind froh über das Feedback und hoffen durch die Ausstrahlung weitere Unterstützer, Partner und Kunden zu gewinnen.

Die besten Zitate der Jury:

“Mir hat der Pitch und die Idee so gut gefallen, dass ich vergessen habe nachzufragen wie eigentlich das Geld verdient wird. Das passiert mir selten!” – Sandra Fisher

.

“Das ist schon geil groß gedacht. Aber ich glaube, das ist einfach zu groß gedacht und deswegen bin ich skeptisch.” – Philipp Westermeyer

.

“Das wird ein langer Weg, weil es ein komplett neuer Ansatz ist, aber den Ansatz finde ich einfach Hammer!” – Titus Dittmann

Kampf der Startups

Zurzeit sind wir mit Unternehmen, Agenturen und Verlagen im Gespräch und planen die nächsten Schritte, um unserer Vision einen Schritt näher zu kommen. Step by step….!

Denn wenn Menschen ihre Arbeit mit Freude machen, sind sie glücklicher und Unternehmen werden effektive und effizienter.

“Wähle einen Beruf, der Dir Freude bereitet und Du musst nie wieder einen Tag in Deinem Leben arbeiten!” – Konfuzius

“Never give up, Never give up, never give up.” – Winston Churchill

Hier könnt ihr die gesamte Sendung schauen: LINK

Für Alle, die keine 45 Minuten Zeit haben, die gesamte Sendung zu sehen, gibt es die 13 Minuten Version im Passionly Curious Director’s Cut hier:


Viel Spaß und teilt gerne die Freude mit euren Freunden! :)
Herzliche Grüße und bis bald!

Alle Links zum Thema:
Kurzversion: youtu.be/Lw0Hp5V3XOo
Link zur kompletten Show im ZDF: http://goo.gl/t4oAs0
Link zum Blogpost auf Passionly Curious: http://goo.gl/EdUqx6
Link zum Artikel auf Gründerszene: http://goo.gl/7SHo16
Link zum Artikel auf United Networker Magazin: http://goo.gl/T0uayR